Blog

Thailand - Januar 2013


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Bei den Vorbereitungen
Bei den Vorbereitungen

Gespannt und erfüllt von Vorfreude lesen wir uns ein und packen unsere sieben Sachen. Mit Nora im Herzen und Matteo unter dem Arm werden wir in wenigen Tagen in die Sonne reisen...

 

Wer das Bedürfnis verspürt darf (immer jeweils zu unterst in dieser Spalte) mit-kommentieren und/oder mit-diskutieren.


28. Dezember 2012

Die Reise beginnt spätabends. Das Flugzeug hebt gegen 11 Uhr Nachts in die Luft ab. Danke Heidi & Werni, für den Transport nach Luzern.

 

Der Flug ging recht problemlos. Flo und ich haben zwar so gut wie nichts geschlafen. Matteo sosolala. Sogar er kämpfte schon mit Platzproblemen, um eine einigermassen bequeme Position zu finden.


Zentralthailand: Bangkok

29. Dezember 2012 - 1. Januar 2013

In Bangkok begrüssten uns 34°C. pfuh. Per Taxi gings ins Hotel.

 

Die erste Nacht war nicht ganz einfach, weil die Zeitverschiebung bei Matteo noch nicht angekommen war. So erwachte er um Mitternacht (in der Meinung, das Mittagsschläfchen sei nun vorbei) und unterhielt uns bis 2, 3 Uhr in der Früh...

Willkommen in Thailand!

 

Da gehört natürlich eine ordentliche Tuktuk - Fahrt dazu, die macht schliesslich mächtig Spass! Es kommt regelmässig vor, dass Flo die Verhandlung mit dem Fahrer abbricht, weil dieser nicht mit sich verhandeln lassen möchte - und Matteo in der Zwischenzeit längst auf dem bequemen Sitz Platz genommen hat :D

 

 

Es gibt unglaublich viel zu entdecken und zu sehen.

 

Und wir glauben, dass es Matteo in Bangkok richtig gut gefällt, weil er so zufrieden und erfreut ist.

Uns gefällts übrigens auch mächtig ;-) und wir sind alle gespannt, was uns noch erwarten wird!

Trinken ist wichtig! :)
Trinken ist wichtig! :)

Das Essen ist wirklich köstlich. Und bislang war es noch immer mild genug für unseren Dreikäsehoch.

 

Die aufmerksamen Augen entdecken im oberen Drittel des Bildes Flo's Menü. Jajaja... er befürchtet wohl, dass es künftig noch genug Thaifood zu essen gibt.

 

Und wenn wir nicht rechtzeitig ins Hotel zurückkehren, wenn Matteo müde ist, dann schläft er einfach ein.

 

Das geht dann zwar manchmal zünftig in die Nackenmuskulatur - ist aber trotzdem immer wieder schön, so ein schlafendes Schätzelchen tragen zu dürfen.

Matteo ist tatsächlich eine kleine Attraktion.

 

Thais sind sehr kinderfreundlich. Und uns fällt übrigens auch auf, dass es ganz viele reisende Familien mit Kindern hat.

 

Sogar Männer bücken sich zu Matteo runter und grüssen oder berühren ihn.

 

Der Besuch im Ocean World ist ein teurer Spass (Eintritt sFr. 30.- pro Person - und Matteo ist eine volle Person) und ein lauter Spass dazu (...wo kommen bloss all diese Menschen her?) aber es war eine Abwechslung zum Grossstadt-Rummel.

 

Dass die Familienpreisermässigung erst ab vier Personen gilt, stimmt mich für einen Moment recht traurig... :-(


Carlos' House (Nähe Pattaya)

1. - 3. Januar 2013

 

Da Florians Onkel Carlo in der Nähe (ca. 2h) von Bangkok wohnt, statten wir ihm uns seiner Jongkol einen Besuch ab.

 

Per Taxi ging es nach Pattaya.

 

Bei und mit Carlo und Jongkol haben wir vorallem gut und viel gegessen, gebadet und Essen eingekauft :)

 

In Carlos Pool konnten wir uns abkühlen (was jederzeit willkommen war!). Denn da es hier sehr windstill ist, machen einem die 34°C noch mehr zu schaffen...

 

Märkte sind (auch) in Thailand etwas ganz besonderes!

Da gibt es so viel zu entdecken, so viel zu bewundern :)

Mmmmmh! Hühnerkrallen!
Mmmmmh! Hühnerkrallen!
DAS hingegen schmeckt sehr lecker!
DAS hingegen schmeckt sehr lecker!

 

Matteo hat das erste Mal im Meer gebadet! Olé olé.

 

Allerdings war es am Strand/im Meer (vom Silvester) richtig dreckig und machte (mir!) keinen Spass zu baden.

Was man nicht alles macht, so aus Mutter- / Vaterliebe?!

Matteo fand es nämlich toll.

 

Auch wenn es uns bei Onkel Carlo und Jongkol gefallen hat: Wir möchten weiter. Das Land ist gross und wir möchten noch so viiiel entdecken und erleben :)

Carlo und Jongkol waren so liebenswürdig und haben uns wieder nach Bangkok gefahren.

Jongkols Kleinwagen haben wir dafür bis in die letzte Ecke ausgekostet... Die 2h Fahrt ging super: Matteo hat den ganzen Weg geschlafen!

 

Von Bangkok geht es weiter, vom Don Mueang Airport nach Trang.


Südthailand: Trang

3. - 4. Januar 2013


Die einheimische Fluggesellschaft NOK Air brachte uns sicher nach Trang, in den Süden.

 

Um die Reise an die Küste und auf die Insel Koh Lanta angenehmer zu gestalten, verteilten wir die Strecke auf zwei Tage. Darum übernachteten wir in Trang und fuhren am nächsten Tag per Minibus und Speedboat weiter.

Das Tuktuk (siehe oben) brachte uns vom Hotel zur Bus-Station. Zum Glück sind die hiesigen Tuktuks grösser als jene in Bangkok - sonst hätte unser Gepäck keinen Platz drin gefunden!

 

Immer zu vorderst mit dabei: Matteos Kuscheldecke :-D

 

Nach einer (Angst-)schweisstreibenden Minibus - Fahrt an die Küste (puoh, der Fahrer war vielleicht ein Affe!) geht es per Speedboat nach Koh Lanta weiter.

 

Eigentlich wollten wir ja auf die Trang Inseln. Haben uns dann aber kurzfristig dazu entschlossen, nach Koh Lanta zu fahren und von dort Tagesausflüge auf die Trang Inseln zu machen.

 

Zu eurer Linken: Unser Schiffsjunge.


Koh Lanta & Trang Inseln

4. - 11. Januar 2013


 

600 PS (!!) brachten uns auf Koh Lanta. Per Tuktuk gings dann ins Hotel. Wir werden hier eine Woche lang in einem schönen Resort, im Norden der Insel wohnen.

 

 

Meine Jungs sind beide gut unterhalten.

 

Der Grosse vergnügt sich an den einheimischen Baustellen und der Kleine mit einheimischen Kindern.

 

Das muss jetzt einfach mal gesagt sein:

 

DAS ESSEN HIER IST EINFACH GÖTTLICH!

 

Und selbstverständlich vergeht kein Tag ohne unsere Workouts, Kraftübungen und Sporteinheiten.

Für wenig Geld mieten wir uns einen privaten Moto-Fahrer, der uns rund um die Insel bringt :)

 

Wir entdecken schöne Strände, "geniessen" eine Thaimassage am Strand (geniessen sei übertrieben, meint Flo), trinken frische Fruchtsäfte vor traumhaftem Panorama, finden Elefanten, erfreuen uns über den Fahrtwind...

Zum Schluss wieder auftanken. Und ja; Koh Lanta ist eine muslimische Insel.

 

 

 

Übrigens: Matteo kann langsam an den ungewöhnlichsten Orten schlafen! Héhé, so kenn ich ihn ja fast nicht!

...während der Moto-fahrt!
...während der Moto-fahrt!

 

Dann ein Highlight: Der Tagesausflug auf die Trang - Inseln.

Per Speedboat fahren wir von Insel zu Insel, schnorcheln hier, baden da.

 

Unsere Lieblingsinsel: Koh Kradan. Wunderschön... *seufz*

Wir werden noch zu einem Strand geführt, der nur schwimmend durch Höhlen zugänglich ist.

 

Das war aufregend... uiuiui. Ich hatte vermutlich mehr Angst, als Matteo.

 

...und weil so viele Erlebnisse ganz schön müde machen...     :-)

(Ist das ein süsses Bild oder nicht?)

 

Hahaha - und SO sieht übrigens eine typische Tankstelle von Koh Lanta aus.

 

Manchmal steht da nur eine Art Wägelchen mit ein paar ausgedienten (mit Benzin gefüllten) Schnapsflaschen.

 

Na dann Prost.

 

A propos Prost: Prost!

 

mmh - frischer Mango-, Ananas- und Wassermelonensaft!
mmh - frischer Mango-, Ananas- und Wassermelonensaft!

 

Inzwischen steht auch der weitere Verlauf unserer Reise fest:

 

Morgen werden wir auf die Koh Phi Phi weiterreisen, danach Krabi / Ao Nang und zum Schluss werden wir noch für eine Woche in den Norden von Thailand fliegen.

 

 


Koh Phi Phi Don - Koh Phi Phi Leh

11. - 15. Januar 2013


Mit einer Art Express - Fähre gelangen wir auf die Koh Phi Phi.

 

Koh Phi Phi gilt als besondere Schönheit in der Andamanen-See. Sie gilt als Shangri-La von Thailand, ein vergnügungsbetontes Paradies.

 

Es kommt ein bisschen aufs Budget an, welche Seite von Phi Phi man erlebt.

Ton Sai Village mit seinem schmalen Pfad, an dem sich Touranbieter, Bungalows, Restaurants, Bars und Souvenirläden aneinanderreihen....

 

Die Leute stehen sich gegenseitig auf den Füssen herum und feiern bis spät in die Nacht laute Parties.

 

... oder beispielsweise einen der Strände der Ostküste, die den Gästen von Spitzenklasseresorts vorbehalten sind.

 

(Wir gehören leider nicht zu diesen Gästen :-) Wir haben uns nur einen Tag lang das Wasser in den Mund laufen lassen)

Tipp für den nächsten Urlaub gefällig? :-D

 

http://www.ppisland.com/

 

Da sich Florian dann leider doch noch Magenbeschwerden "anlacht" und das Bett 1.5 Tage lang vorzieht, müssen Matteo und ich die wundervollen Lagunen der Nachbarinsel Phi Phi Leh auf eigene Faust entdecken gehen...

 

Zum Glück konnten wir ihm wenigstens die Fotos zeigen.

 

Aber zurück zur Realität.

 

Koh Phi Phi's zwei Seiten haben sehr ambivalente Gefühle in uns geweckt.

 

Obwohl - zumindest ich - die schöne Seite (die Landschaft) der Insel wirklich traumhaft wunderschön finde, so sind Flo und ich uns einig, dass die unschöne Seite (der Tourismus) wirklich ekelerregend hässlich ist.

 

Die vielen Leute in Ton Sai Village, das beengende Gefühl überall, die lauten Parties die ganze Nacht lang (es gibt unglaublich rücksichtslose Touristen...!) - wir waren froh, als wir endlich weiterreisen durften.

 

Gepäcktransport an die Pier: Endlich fort von hier!
Gepäcktransport an die Pier: Endlich fort von hier!

 

Trotzdem noch rasch 1, 2 Impressionen, ehe wir weiterziehen.

 

Natürlich zeige ich euch lieber die schöne Seite :-)


Ao Nang - Rai Lay - Krabi

15. - 18. Januar 2013


 

Dieses Foto haben wir wirklich gerne gemacht: Bye bye Phi Phi Island.

 

Weiter gehts mit der Ao Nang Princess ans Festland: Nach Ao Nang, Krabi.

 

In Ao Nang wohnen wir - unweit vom Meer zwar - im Dschungel.

In einem schönen Bungalow.

 

Alles ist schön. Und die Nächte wieder ruhig. *hach*... SO macht es uns wieder Spass, hier zu sein.

Strand von Ao Nang.
Strand von Ao Nang.

 

In Ao Nang unternehmen wir wilde Ausritte und einen Ausflug nach Rai Lay.

 

Rai Lay hat eine beeindruckend spektakuläre Kullisse zu bieten - es gilt als Paradies für Kletterer.

 

Aus dem Landesinneren steigen hohe dschungelbegrünte Kalksteinformationen auf.

Rai Lay
Rai Lay
Rai Lay
Rai Lay

 

Wir entdecken ein Tuk-tuk, das den Töchtern unserer Blog-Leserinnen und Lesern gefallen dürfte :-)

 

 

Einmal mehr geniessen wir die Sonnenuntergänge.


Nordthailand: Chiang Mai

18. - 24. Januar 2013


Die einheimische Thai - Airways hat uns gut nach Chiang Mai gebracht.

 

Der Reise-Tag war allerdings in dem Sinne streng, weil er frühmorgens begann und von vielem Warten bestimmt wurde. Es gab keinen direkten Flug, die Reise ging über Bangkok.

 

Und Matteo entschied sich erst wenige Minuten vor der Landung des zweiten Fluges zu schlafen... :-)

 

In Chiang Mai hat es uns zuerst mal wieder "durchgeputzt" - diesmal hats auch mich erwischt.

Das volle Programm: Magenkrämpfe, Fieber, Gliederschmerzen, Durchfall.

 

Im ersten Moment war meine Freude an der zweitgrössten Stadt Thailands also nicht sehr gross.

 

Als es mir dann aber wieder besser ging, besserte sich auch mein anfänglicher Unmut wieder.

Chiang Mai ist eine tolle Stadt! :-)

 

In Chiang Mai stehen Hunderte hoher heiliger Tempel und wenn wir an einem vorbeikommen, schauen wir immer gerne rein.

 

Amüsanterweise haben wir - welch ein Zufall! - unseren privaten Moto-Fahrer der Koh Lanta wieder getroffen!

 

Und wir haben ihn sogleich noch einmal gebucht, für eine Stadt-Rundfahrt durch Chiang Mai. Schon toll, wenn man einen kompetenten Reiseführer zur Seite hat!

 

Zwischendurch schläft er (wie auf Koh Lanta schon: Während der Fahrt!) allerdings auch schon mal ein...

 

Thailändische Arbeitseinstellung?

Dann kamen wir doch tatsächlich noch in eine Verkehrskontrolle. So so so! Ohne Helm? tststs.

 

(Wir hatten uns noch gefragt, ob es eine gesetzliche Helmpflicht gibt: Schliesslich fahren 80% ohne herum)

 

Zu unserer Verteidigung:

Wir haben einen einigermassen guten Grund, thailändische Gesetze zu brechen: Die Helme, die uns beim Verleih zur Verfügung stünden sind für Matteo allesamt zu gross und für uns zwei allesamt zu klein.

 

Die Temperaturen sind im Norden übrigens viel angenehmer!

 

Wo bisher immer so 33°C - 35°C herrschten, haben wir hier - wenn die Sonne am stärksten scheint - max. 31°C.

Frühmorgens braucht man gar ein langärmeliges Shirt (olé, doch nicht vergebens mitgenommen!).

 

Mit dem Ventilator spielen tut Matteo aber immer noch gern ;-)

 

Ein spezielles Erlebnis, wenn man plötzlich so "angeschnüüfelet" wird ;-)
Ein spezielles Erlebnis, wenn man plötzlich so "angeschnüüfelet" wird ;-)

Extra für den Norden aufgespart: Einen Ritt hoch zu Elefant.

 

Es war für uns alle drei das erste Mal. Ganz schön imposant, die Kraft, die da unter einem - erstaunlich geländegängig! - hin und her schaukelt. Ganz wohl war uns dabei aber trotzdem nicht... die Tiere tun uns leid. Was ist das für ein Leben?

 

Reparatur à la manière de thaïlande.

 

(Man nehme als Lückenfüller einen Stuhl. Dann suche man nach einem alten Abflussrohr. Mit Netzkabel (MIT Stecker), Plastikseilen und Schnüren befestige man alles so, dass es einigermassen hält und spektakulär ausschaut.)

 

Auch im Zeitvertreib mit Matteo sind die Thailänder kreativ.

 

Das Mädel im Hintergrund verwandelte Matteo kurzerhand in eine Minni-Maus (wie Matteo sich danach selbst nannte) :-D

 

Auch immer wieder ein Augenschmaus: Die Stromversorgung.

 

Die Zeit im Norden und die Zeit in Thailand überhaupt neigt sich jetzt rasant dem Ende zu...

 

Morgen fliegen wir zurück nach Bangkok und dann auch schon bald wieder zurück in die Schweiz.

 

Wir bedanken uns bei euch, dass Ihr unsere Reise mitverfolgt habt. Wir haben uns immer über Reaktionen (Mails, SMS, Kommentare) gefreut. Und selbstverständlich auch über die "stillen Geniesser"!

 

Aber hey, das klingt ja schon nach Abschied! Nichts da: Wir geniessen die letzten Tage jetzt noch.


24. - 26. Januar

Zentralthailand: Bangkok & Heimreise


Da soll noch einer sagen "das Abenteuer sei vorüber".

 

Zuerst setzt uns ein beleidigter Taxifahrer mitten in Bangkok aus.

Er wollte uns für einen Pauschalpreis ins Hotel fahren; wir bestanden jedoch auf den Taxi-meter und bezahlten schlussendlich die Hälfte seiner Wunschvorstellung.

 

...wie bestellt und nicht abgeholt
...wie bestellt und nicht abgeholt

 

Da sassen wir dann. Wie bestellt und nicht abgeholt. Und mussten den restlichen Weg dann noch unter die Füsse nehmen.

 

Im Hotel eingecheckt spazierte Matteo ins Badezimmer und ehe sich irgendjemand versah - hatte er die Tür von innen abgeschlossen.

 

Hm. Wir versuchten ihm zu erklären, wie er wieder öffnen kann. Aber das Schloss war irgendwie verklemmt, so dass vermutlich auch ein Erwachsener kaum hätte öffnen können.

 

 

Schlussendlich standen 6 Hotelangestellte plus ein Schlosser in unserem Zimmer und machten sich mit Hammer und Bohrer an unserer Badezimmertür zu schaffen.

 

Matteo war mit der Zeit ziemlich aufgelöst. Seine weinenden "Mami, chum zu mier!" - Rufe haben mir fast das Herz gebrochen.

1h (!) später konnten wir unseren Schatz dann auch wieder in die Arme schliessen.

 

 

Aber immerhin: Wir sind gut in Bangkok angekommen! :-D

 

 

Als Abschiedsessen gönnen wir uns ein teures Mahl im tollen Rooftop-Restaurant eines Designhotels, das uns empfohlen wurde.

 

Das Essen war zwar sein Geld nicht wert, aber die Aussicht genossen wir dennoch.

 


So! Da sind wir wieder.

Wohlauf und voller Sonnenschein - in der guten (k)alten Schweiz.

 

Wir freuen uns, dass Ihr unsere Reise auf diese Weise mitverfolgt habt und natürlich freuen wir uns noch mehr auf unser nächstes Wiedersehen!

 

Lasst euch umarmen und DANKE :)


Kommentar schreiben

Kommentare: 32
  • #1

    s'Gloorä (Freitag, 28 Dezember 2012 18:23)

    Wir wünschen Euch einen problemlosen Flug!

  • #2

    Paps Markus und Mami Vreny (Samstag, 29 Dezember 2012 16:59)

    Danke für euer Lebenszeichen! Wir wünschen euch einen tiefen, guten Schlaf! Gespannt warten wir auf euren ersten Bericht! Ganz herzliche Umarmung eure Daheimgebliebenen

  • #3

    BeNinis (Dienstag, 01 Januar 2013 09:44)

    Happy New Year!!!! Wir wünschen euch alles Gute für das neue Jahr! Geniesst die Ferien und haltet uns auf dem Laufenden. Bussi

  • #4

    Mami und Peter (Dienstag, 01 Januar 2013 14:49)

    üseri Liebe, ville Dank für da vorzogni Füürwerk im Iphone, do hät jo en chline Zwärg unglaublich Freud. eu drü mit euem Stärndli im Härze, wünsched mir en wundervolle Start i's neui Johr.Gnüssed da tolli Land mit allne neue Iidrück, ganz en dicke Schmutz und bis zum nöchschte mol, mir freued üs druf Mum & Peter

  • #5

    Vögelis (Dienstag, 01 Januar 2013 16:18)

    Happy New Year!!!! Da habt ihr ja schon richtig was erlebt! Unsere Kinder sind waaahnsinnig fasziniert, dass Matteo einen richtigen Hai gesehen hat!!! Geniesst es ganz fest! Liebe Grüsse Michi, Sandy, Selina und Levin.

  • #6

    Bea und Peter (Freitag, 04 Januar 2013 10:51)

    Wir wünschen Euch nachträglich auch ein gutes neues Jahr!! Die Zeit ist so schnell vergangen und schon seit ihr in Thailand.... Geniesst Eure Reise und lasst es euch gut ergehen. Vielen Dank für die tollen Reisebericht. Alles Liebi Bea und Peter

  • #7

    Markus und Vreny (Freitag, 04 Januar 2013 15:53)

    Unsere lieben Reisevögeli,
    Vielen Dank für all eure Lebenszeichen! Es ist so beruhigend zu wissen, dass es euch gut geht! Die Fotos sind ja so köstlich und vielsagend! Wir sind gespannt was ihr noch alles erlebt! Sind fest mit euch verbunden in Gedanken! Viel Freude und Spass auf eurer Reise! Herzliche Umarmung Paps Markus und Mami Vreny

  • #8

    Maria und Bruno (Freitag, 04 Januar 2013 15:56)

    Nachträglich Happy New Year!!! Wir freuen uns jedesmal von euch zu hören. Vermissen euch, es ist so ruhig "unten". Alles Liebe Maria und Bruno

  • #9

    Sigis (Freitag, 04 Januar 2013 20:43)

    Danke fürs Bloggen: Durch eure Bilder & Texte kriegen auch wir etwas Sonne aus Thailand ab. Lasst es euch weiterhin gut gehen! Viel Spass und Liebe Grüsse zum Jahresanfang - sSigis us Herdere

  • #10

    Ettlis bi Böhlis (Samstag, 05 Januar 2013 18:04)

    Wir feiern heute 5 Jahre Lia!! Zwischen 2 Glas wein bestaunen wir eure reise-impressionen. Tolle fotos ! besonders der Hai mit Matteo, gut erwischt. Happy new year (oder auf Thai: sam subbu). Gruss aus der Ferne und geniesst die Ferien. Böhlis und Ettlis

  • #11

    Eltis Mavre (Sonntag, 06 Januar 2013)

    ...Dreikönigstag!!! Nur zu eurer Orientierung!! - Aber was kümmert euch das!!!- Wir zwei marschieren in die Stadt und werden den Film "More Than Honey" anschauen!Danke für eure Neuigkeiten! Mit Spannung erwarten wir den nächsten Eintrag! Wir vermissen euch gewaltig! Herzliche Umarmung eure Mavre

  • #12

    KaFloMat (Sonntag, 06 Januar 2013 16:25)

    ...héhéhé, danke Vreny und Markus! DARAN haben wir im Moment nun wirklich nicht gedacht!

  • #13

    mese (Sonntag, 06 Januar 2013 18:23)

    Swadikahhhhhh

    Neid, Neid,Neid. Ich hab gerade eine mittelschwere Kriese nach 2 Wochen Ferien und lese gerade euren Reiseblog. Koh Lanta ist super. Habe viele tolle Erinnerungen an diesen Ort. Freue mich riesig fūr euch, dass ihr es geniessen könnt und das neue Jahr mit vielen neuen Eindrücken beginnt. Nach einer hartnäckigen Magen-Darm Grippe bei Sebi sind wir 2Tage später nach Ibiza geflogen und haben es genossen die Insel sozusagen für uns zu haben. Morgen beginnt wieder der Ernst des Leben, aber eure Erlebnisse lassen mich zumindest ein bisschen in die Ferne schweifen. Wir wünschen euch eine, super schöne Zeit mit viel Genuss für das Herz und die Seele. Liebe Grüsse mese

  • #14

    Greta (Montag, 07 Januar 2013 09:13)

    Schön zu sehen,dass es euch gut geht. Geniesst es. Alles Liebe

  • #15

    s Vreneli (Donnerstag, 10 Januar 2013 21:33)

    Meine lieben Inselhüpfer,
    Draussen regnet es in Strömen, bald schlägt es um in SCHNEE! Markus hat Chorprobe. Wisst ihr was, ich will auch nach Thailand!!!! Eure Bilder sind einfach einmalig, so "gluschtig" Schlüpfe jetzt ins Körbchen und träume von euch und von Asien!!! Riesen Schmatzer vom Vreny Mami

  • #16

    Grysi, Sonnenbergstrasse 24 (Freitag, 11 Januar 2013 08:36)

    Hallo meine Familie
    es ist schon sehr ruhig hier in der Wohnung, keine Karin die Jagd auf meine Haare macht, kein Matteo der mir hinterher rennt, kein Flo am Abend zum Schmusen. Ich vermisse Euch ganz fest, es ist viel zu ruhig in der Wohnung. Bis bald, miau miau krrrrrrrrr!

  • #17

    Mum und Peter (Freitag, 11 Januar 2013 15:38)

    Wow, da gsieht jo würkli super us, und jede Obed e sonen wunderschöne Sunneundergang ! Do cha me nu ganz begeischteret eueri Iiträg mitverfolge und sich uf di witere Bilder freue.Mir händ dicki Kleider, Händsche und Chappe iipackt, fahred morn am sechsi i's Sürtirol zum Schiifahre für e Wuche. Vorusgsaati Temperatur bis - 15 Grad,brrr ! Do chömed ihr mit de Badhose grad recht, wänigschtens händ ihr schöön warm !!Ganz e feschti Umarmig eu allne und gnüssed's witer Mum&Peter

  • #18

    Vögelis (Sonntag, 13 Januar 2013 17:17)

    Sooo schöne Bilder! Da bekommt man auch gerade Lust auf Sonne und Strand. Wir waren heute im Thermal Bad in Zurzach... Immerhin warmes Wasser... Aber keine Sonne, kein Strand und schon gar nicht so feine Drinks wie sie Matteo degustiert hat! Geniesst es und kommt bald und gesund wieder (sehen ja wirklich nicht immer sehr vertrauenswürdig aus, diese Tuktuks...)!!! Liebe Grüsse und en dicke Schmutz! Sandy, Michi, Selina und Levin

  • #19

    Markus (Montag, 14 Januar 2013 16:25)

    Liebe Exoten, sieht ja super aus in Thailand. Wenn ich mit dem Wohnmobil dort hinfahren könnte, würde ich jährlich dieses Paradies (?) ansteuern. Wir werden es ganz sicher noch einmal schaffen, mit oder ohne Durchfall. Geniesst noch den Rest! Wir freuen uns auf eure Heimkehr. Herzlich Paps

  • #20

    Petra (Montag, 14 Januar 2013 20:49)

    Ich bin begeistert *schwärm*. Wir können so für ein paar Momente unserem "Winter" entfliehen. Wünschen Euch weiterhin eine ganz tolle Reise mit vielen Eindrücken und möglichst keinen weiteren Beschwerden...
    Herzlich.
    Familie Tschanz

  • #21

    Mami Vreny (Mittwoch, 16 Januar 2013)

    Jetzt schneit es draussen wie verrückt! Karin, es geht wirklich auch mit dem Handy, danke für den Typ! Genüsslich betrachte ich eure prächtigen Bilder und lese den interessanten Bericht von Karin! Ich gönne euch von Herzen jeden Tag! Bald mache ich mich auf den Weg ins Schwendihüsli . Habe mit dem Versicherungsexperten abgemacht! Paps arbeitet ja!!Gute Reise nach Norden! Bussi, Bussi

  • #22

    Gropapi (Mittwoch, 16 Januar 2013 18:28)

    Min liebe Matteo, weisch was, y bi geschter und hit dä ganzi Tag Lastwage gfahre! Uf em Heimweg han y fescht a di dänkt! Wenn du wieder däheime bisch, möcht y gern mit dir einisch go Schifahre mit dine neue Schi, iverstande? Häsch nonig Schlitzäuge? Y vermisse di fescht! En digge Schmutz vo dim Gropapi

  • #23

    Sebi (Donnerstag, 17 Januar 2013 09:05)

    Eure Bilder und Berichte sind einfach super, ich freue mich richtig, dass es Euch so gut geht!
    Auf Koh Lanta, das Bild mit Matteo und der Ananas, war die mit Reis und Poulet und anderen Leckereien gefüllt, Paradise Rice hiess es bei uns, und es war unvergesslich gut... Ich will auch :-)
    Am Sonntag fliege ich für knapp eine Woche nach San Francisco, Cupertino. Meret wird eine halbe Woche in Istanbul sein... Wenigstens kommen wir auch ein bisschen zum Reisen :-)
    Saugt jeden Tag auf und geniesst es für uns!
    Riesen Schmatzer
    Sebi

  • #24

    Karin (Donnerstag, 17 Januar 2013 10:38)

    Ja, Sebi, die gefüllte Ananas war wirklich lecker! :-)

    Wir saugen weiterhin; auch für euch! Alles Liebe und häbid üch Sorg!

  • #25

    Maria und Bruno (Samstag, 19 Januar 2013 12:54)

    Wenn wir eure Bilder sehen, ist der Winter nicht mehr so kalt und die Sonne geht auf. Danke es ist immer schön zu wissen wo ihr seid.
    Alles Liebe vom Sonnenberg

  • #26

    Vreny Gromami und Mami (Samstag, 19 Januar 2013 20:18)

    Wau...einfach so schön eure Bilder und Berichte! DANKE,DANKE!!! Meine allererste Frage, wie geht es meinem ältesten Sohn "Fluorli"? Ist er wieder voll im Schuss und kann er mit euch zwei wieder alles geniessen? Morgen werden wir in Sarnen das Feldmusik-Konzert lauschen. Vulk und Karin und "Fötilein" waren gestern unsre Gäste, viele liebe Grüsse von Ihnen. Benjamin und Anina werden im April in eine neue Wohnung ziehen. (1 Stock über Späkis) So, dass sind die neusten Nachrichten von uns! Ein herzliches Drüggerli Mavre

  • #27

    schwöööli (Sonntag, 20 Januar 2013 23:39)

    Als stilli Gnüüüseri vo eunä gigantischä Reisebricht und Föttelis fähled mir ehrlich gseit d'Wort ...
    Ich wünschti, ich wär au bi eu, denn ich vermissä eu soooooooo sehr!!!

  • #28

    karin-schwööli (Montag, 21 Januar 2013 10:30)

    ...jöh ;-)
    Wir werden gern wieder heimkommen, so schön eine solche Reise auch ist. Und auch WIR vermissen EUCH :-)
    hdgfl!

  • #29

    Mami&Peter (Montag, 21 Januar 2013 15:55)

    Mir sind wieder zrugg vo de tüüf verschneite Südtiroler Bärge, und etz ha ich zersch mösse eueri tolle Bilder und Biträg studiere, obwohl e uh Gelte voll Wösch warted :-)), hoffe Karin dir gohts au wieder besser mit em "Türlischletzer" und ihr chönd di letschte Täg au no gnüsse. Ich mags eu so gönne, da ihr so tolli Erläbnis händ, freu mi druf, wänn ihr sälber chönd verzelle, mached's witerhin guet und ganz en dicke Schmutz und e "Chnudlete" im Matteo Ma&Peter

  • #30

    BeNinis (Dienstag, 22 Januar 2013)

    Hallo KaFloMat! Was für wunderschöne Bilder und Zeilen. Sieht einfach hammer aus, geniesst jede Sekunde. Freue mich euch bald wieder zu sehen. Pupse die ganze Wohnung voll, nur für Euch!! Bis Sonntag. Küsse

  • #31

    Paps Markus und Mami Vreny (Mittwoch, 23 Januar 2013 16:42)

    Unsre Lieben, saugt noch alles fest ein, denn sehr bald besteigt ihr das Flugzeug. Also wir freuen uns ganz verrückt auf unser Wiedersehen! Eine herzliche Umarmung und ein dicker " Gromami und Gropapi-Schmutz" unserem lieben Matteo und euch zwei!

  • #32

    Sigis (Samstag, 26 Januar 2013 21:19)

    Bei so viel Gluschtigmacherei mussten wir heute dringend was beim Thai holen gehen ;-)
    Gueti Heireis!